Der Big Buddha im Tempel Wat Phra Yai auf Koh Samui

Wenn du deinen Urlaub auf Koh Samui verbringst, erwarten dich neben wunderschönen Traumstränden auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die du bei deinen Ausflügen entdecken kannst. Der Big Buddha Koh Samui ist eines der meistbesuchten Ausflugsziele von Samui und sollte auch auf deiner Reiseliste nicht fehlen. Wenn du mit dem Flugzeug anreist und deine Augen offen hältst, kannst du die beeindruckende Statue bereits vor deiner Landung auf dem Flughafen Koh Samui zum ersten mal erblicken.

Was dich bei einem Besuch der 12 Meter hohen Statue im Tempel Wat Phra Yai im Nordosten von Koh Samui erwartet und was du bei einem Besuch beachten solltest verraten wir dir hier:

Ansicht des Big Buddha im Tempel Wat Phra Yai bei blauen Himmel

Frontansicht de Big Buddha Statue auf Koh Samui bei blauen Himmel

1. Was dich bei einem Besuch des Big Buddha auf Koh Samui erwartet.

Deine Anreise führt dich zunächst über einen kurzen Damm, welcher die kleine Insel mit dem Festland verbindet. In einem Vorbereich des Wat Phra Yai Tempel gibt es Parkmöglichkeiten für Autos, Roller und andere Verkehrsmittel. In diesem Bereich finden sich zahlreiche Souvenirshops, Garküchen und Restaurants. Hier kannst du Thailänder dabei beobachten, wenn diese Spenden in Form von Obst, Blumen oder Geld darbringen und von Mönchen gesegnet werden.

Eine 73-Stufen lange Treppe führt dich direkt zur Plattform auf der die riesige Big Buddha Statue thront. Von hier hast du einen wunderbaren Ausblick auf die wunderschönen Strände von Koh Samui. Unmittelbar vor dir liegt der Bangrak Beach. An diesem Strand haben sich in unmittelbarer Nähe der Zufahrt zum Big Buddha einige neue Bars, Coffee-Shops und Restaurants angesiedelt.

Viele Thailänder Besuchen die Buddha-Statue für ein kurzes Gebet am frühen Morgen. Hierzu werden zuerst drei Räucherstäbchen entzündet die man in den gefalteten Händen nach oben hält. Gebet wird kniend vor der Buddha Statue. Das Gebet endet mit drei tiefen Verneigungen. Zum Abschluss werden die Räucherstäbchen in das mit Sand gefüllte Räuchergefäß gesteckt.

Ansicht des Big Buddha aud Koh Samui etwas weiter entfernt

2. Unsere Tipps zum Besuch des Big Buddha

Wir wünschen uns, das auch dein Besuch des Big Buddha Koh Samuizu einem besonderen Erlebnis mit hohem Erinnerungsfaktor für dich wird. Damit du dich entsprechend vorbereitet auf den Weg machen kannst, haben wir dir unsere ganz persönlichen Tipps zusammen gestellt.

Tipp 1: Nutze die frühen Morgenstunden

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch des Big Buddha? Du solltest den Big Buddha  aus mehreren Gründen in den frühen Morgenstunden besuchen. Der Big Buddha ist ein äußerst beliebtes Ausflugsziel. Nahezu jeder Touranbieter hat diese Sehenswürdigkeit im Programm. So ist es nicht verwunderlich, dass speziell in der Hochsaison mit hohem Besucherandrang zu rechnen ist.

Es ist heiß auf Koh Samui. Der Weg zum Big Buddha führt eine längere Treppe, die in der Sonne Thailand ziemlich schnell sehr heiß wird. Nicht nur das es für deine Füße keine große Freude ist die vielen heißen Stufen hochzulaufen, es ist auch anstrengend, die Plattform der Staute bei tropischen Temperaturen zu erklimmen. Je früher du hier bist, desto angenehmer wird dein Aufenthalt sein.

Wir selbst besuchen den Wat Phra Yai in der Regel immer schon so gegen 09.00 Uhr in der Früh. Nach deiner Ankunft solltest du als Erstes die Plattform des Big Buddha besuchen und auch einen Moment die wunderschöne Aussicht von hier oben genießen. Im Anschluss lässt es ich dann unten noch für eine gute Zeit an einem schattigen Platz verweilen.

Fotografieren am Big Buddha. Die schönsten Fotos gelingen dir am Morgen, wenn die warme Morgensonne die goldene Statue zum Strahlen bringt. Bei schönem Wetter wirst du zudem mit einem tiefblauen Himmel belohnt der den passenden Kontrast für perfekte Urlaubsbilder liefert. Kommst du hier zu spät, steht die Sonne entweder schon zu steil, oder du bekommst unschönes Gegenlicht, das ein schönes Foto nahezu unmöglich macht.

Du kannst natürlich alternativ auch zum späten Nachmittag hierherkommen und den faszinierenden Tempel in einer ganz anderen Lichtstimmung erleben. Zum Sonnenuntergang färbt sich der Abendhimmel oft in wunderschöne rot-orange Farben. Wenn du hier zur rechten Zeit vor Ort bist, gelingen dir unter Umständen ganz wundervolle Abendaufnahmen, die den Big Buddha Koh Samui als Silhouette im roten Abendlicht zeigen. Achtung: Der Tempel ist am Abend nur bis 18.30 Uhr geöffnet.

Der Treppenaufgang zum Big Buddha auf Koh Samui

Tipp 2: Im Tempel richtig verhalten

Die meisten der prächtigen Tempelanlagen in Thailand sind begehrte Ausflugsziele für Touristen aus der ganzen Welt. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass ein Tempel zunächst ein religiöser Ort ist, den man mit dem nötigen Respekt und einem angemessenen Verhalten betreten sollte. In fast allen Tempeln finden sich deshalb entsprechende Hinweise wie man sich vor Ort verhalten sollte.

Ganz wichtig: Achte bitte bei deinem Besuch eines Tempels auf eine Bekleidung bei der die Schultern und Knie bedeckt sind. Ziehe deine Schuhe aus bevor du einen Tempel betrittst. Fotografie viel, aber bitte mit dem nötigen Respekt. Du darfst selbstverständlich in den Tempelanlagen fotografieren.

Eie Frau entzündet eine Kerze auf der Plattform des Big Buddha auf Koh Samui

Eine Frau kniet betend vor der Big Buddha Statue auf Koh Samui

Respektloses Verhalten solltest du unbedingt vermeiden. Es mag witzig und lustig sein, sich in anzüglichen oder unangemessenen Posen vor heiligen Buddha Statuen für das nächste Instagram Bild zu fotografieren. Der Spaß hört dann auf, wenn du deswegen dann Bekanntschaft mit der Polizei machst – du beleidigst damit unter Umständen nicht nur den Buddhismus, sondern das ganze thailändische Volk.

In den hiesigen News finden sich immer wieder Stories von Ausländern, die es in religiösen Stätten übertreiben und zum Beispiel für ein Selfie auf Buddha-Statuen klettern. Die Bekanntschaft mit der Polizei ist dann noch die angenehmere Situation, in der du dich wiederfinden kannst. Im schlimmsten Fall beziehst du eine ordentliche Tracht Prügel von aufgebrachten Einheimischen :-)

Tipp 3: Besuche auch den Wat Plai Leam

Wenn ein Besuch des Big Buddha auf deiner Ausflugsliste steht, solltest du unbedingt auch einen Abstecher zum wohl schönsten Tempel auf Koh Samui einplanen. Der Wat Plai Laem Tempel liegt nur wenige Minuten entfernt und ist ein absolutes Muss auf jeder Ausflugsliste.

3. Wie sind die Öffnungszeiten des Big Buddha Samui?

Der Big Buddha auf Koh Samui ist täglich von 07.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Besucher geöffnet. (Stand 11.09.2020) Der Eintritt zum Tempel Wat Phra Yai Koh Samui und den Big Buddha ist kostenlos. Du musst dir also keine Gedanken um den Eintrittspreis machen. Mit einer kleinen Spende kannst du allerdings einen freiwilligen Beitrag zum Unterhalt dieser faszinierenden Tempelanlage leisten.

Big Buddha Öffnungzeiten

4.  Gibt es Essen und Trinken am Big Buddha Tempel

Unterhalb des Big Buddha befindet sich ein kleiner Markt. Dort bieten Essstände, mobile Garküchen und Restaurants allerlei Gerichte an. Wer also nach einem Aufstieg zum Big Buddha hungrig geworden ist oder schlicht bei einem kühlen Getränk hier noch etwas entspannen möchte, kann sich hier ausreichend versorgen. In den zahlreichen kleinen Shops kannst du auch Kleidung und Souvenirs kaufen. Du wirst hier vermutlich einen höheren Preis als anderswo bezahlen, unterstützt aber mit deinem Einkauf dennoch die lokale Bevölkerung.

Bekleidungsgeschäft und Souvenirladen auf dem Markt das Wat Phra Yai

Bekleidungsgeschäft und Souvenirladen auf dem Markt das Wat Phra Yai

5. Lage und Anfahrt zum Big Buddha Samui

Die Anreise zum Big Buddha ist relativ einfach. Auch hier haben wir dir eine Google Maps Karte zur Routenplanung eingebunden. Die Tempelanlage befindet sich auf einer kleinen Halbinsel im Nordwesten von Koh Samui und ist mit allen gängigen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen. Die teuerste Variante ist die Anreise mit einem Taxi. Hier wird dir in der Regel ein fester Preis für deine Route genannt. Ein Taxameter wie in Bangkok üblich wird auf Koh Samui nicht genutzt.

Du kannst deinen Ausflug zum Big Buddha auch als Tagessausflug über ein lokales Reisebüro buchen. Das sind dann in der Regel Ausflüge zu mehreren Sehenswürdigkeiten auf Koh Samui. Wenn du die Insel auf eigene Faust erkunden möchtest, empfiehlt sich die Anmietung eines Rollers, Motorrad oder Mietwagen. Alle Informationen zu den Möglichkeiten auf Koh Samui um von A nach B zu kommen, haben wir in unserem Beitrag „Fortbewegung auf Koh Samui“ für dich zusammengefasst.

6. Lohnt ein Besuch des Big Buddha ? Unser Fazit

Der Big Buddha im Tempel Wat Phra Yai auf Koh Samui ist definitiv ein sehenswertes Ausflugsziel, wenn du dich für typische thailändische Tempelanlagen begeistern kannst. Und was wäre eine Reise nach Koh Samui ohne zumindest einmal das Wahrzeichen der Insel besucht zu haben. Verbinde deinen Ausflug hierher unbedingt mit einem Besuch des Wat Plai Laem der nur unweit des Big Buddha zu finden ist. Dann hast du die nämlich die beeindruckendsten und schönsten Tempel von Koh Samui gesehen.

Ausblick von der Plattform des Big Buddha Koh Samui

Sonne auf der Haut - Thomas und Channa

Willkommen auf unserem Thailand-Magazin Sonne auf der Haut.

Wir sind Thomas und Channa. Wir leben seit vielen Jahren in Thailand und teilen die große Leidenschaft dieses faszinierende Land zu bereisen. Wir laden dich herzlich ein, mit uns zusammen auf Entdeckungsreise zu gehen. Dich erwarten farbenfrohe Ein- und Ausblicke in ein aufregendes Leben im sonnigen Thailand.

Heiraten in Thailand

Heiraten in Thailand Banner